Das ewige Grinsen beim Beschleunigen

Ich will Spaß, ich geb Strom…

Autofahren ist für mich immer auch eine Frage von Spaß. Spaß macht mir vor allem die Beschleunigung, das Gefühl von Freiheit und unermesslicher Flexibilität. Meine Freunde waren daher überrascht, dass ich mich für ein Elektroauto entschieden habe (ist bestimmt lahm, die Reichweite reicht bestimmt nicht mal bis zur Arbeit). Lahm ist der i3 nun mal absolut nicht! Ich muss zugeben, dass mich die Beschleunigung bei der Probefahrt anfangs überrascht und auch begeistert hat. Der i3 ist geradezu brutal, wenn er einen bei der Beschleunigung in den Sitz presst. Ja, kein Scherz.

Jetzt denkt ihr vielleicht, das hier ein Fahrer eines Elektroautos sich selber und vor allem seine Entscheidung lobt. Nun, es ist weiterhin meine Idee euch (das Netz) möglichst objektiv über meine eigenen Erfahrungen zu informieren. Ich habe auch schon Sportwagen mit über 300 PS gefahren (in der dunklen alten Zeit der Verbrennungsmotoren 😉). Und nach 3 Monaten habe ich nun beim i3 das gleiche Grinsen auf dem Gesicht wie bei dem Sportwagen, wenn ich in der Stadt beschleunige oder auf die Autobahn auffahre. Ok, auf der Autobahn ist der Spaß dann schnell vorbei – die 150km/h Höchstgeschwindigkeit verderben jedes Grinsen auf meinem Gesicht… Aber dafür habe ich den Wagen ja nicht ausgesucht. Es geht um die Beschleunigung in der Stadt (wow), von der Ampel weg (wow), auf der Landstraße (wow). Da merkt man die Power im i3 und ich kann nur festhalten: Das macht Spaß!

Eine Antwort auf „Das ewige Grinsen beim Beschleunigen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.